Schulerweiterung Ennetbaden

Schulerweiterung Ennetbaden

Projektwettbewerb 5. Rang
Zeitraum
2008
AuftraggeberIn
Gemeinde Ennetbaden
HUMMBURKART ARCHITEKTEN: Schulerweiterung Ennetbaden
HUMMBURKART ARCHITEKTEN: Schulerweiterung Ennetbaden
HUMMBURKART ARCHITEKTEN: Schulerweiterung Ennetbaden
HUMMBURKART ARCHITEKTEN: Schulerweiterung Ennetbaden

Ein dreiseitig ausgreifender, in der Höhe gestaffelter Baukörper schafft differenzierte Bezüge zu seiner Nachbarschaft. Durch die Gliederung nutzt der Bau die bereits bestehenden Stützmauern und Niveaus und schafft eine Anzahl von gut nutzbaren Aussenräumen.
Ähnlich differenziert wie der Baukörper entwickeln sich die Innenräume entlang einer kompakten Splitlevelerschliessung mit Lufträumen. Die versetzten Geschosse gewähren eine gute Übersicht. Die einzelnen Klasseneinheiten erhal- ten eine starke räumliche Identität. Jede Einheit verfügt über einen eigenen, vorgelagerten Eingangsbereich mit Garderobe, der bei Bedarf als Gruppenraum genutzt werden kann. Die dreiseitig umlaufenden, unterschiedlich hoch liegenden Fensterbänder schaffen eine gute und zugleich differenzier- te Belichtung und ermöglichen eine vielfältige Nutzung der unterschiedlichen Raumbereiche, welche mittels beweglicher Wandelemente und Schrankmöbeln in einzelne Raumzonen unterteilt werden können.
Aufgrund der Überbauung des bestehenden Tunnels werden die oberirdischen Gebäudeteile in Holz-Stahlbauweise erstellt und erfüllen dabei den geforderten Minergie-Eco Standard auf vorzügliche Weise.